von

FauSt

FauSt WS 19/20

Die FauSt im Wintersemester 19/20 fand vom 14. November bis zum 17. November in Stuttgart statt!
Unter dem Motto FauSt for Future wurden fünf Aks, eine kleine Exkurion, veganes und vegetarisches Essen und ein witziges Rahmenprogramm angeboten.
Die 12 teilnehmenden Fachschaften kamen aus Augsburg, Berlin, Bochum, Darmstadt, Freiberg, Konstanz, Leipzig, Lübeck, München, Rostock, Rüsselsheim und Stuttgart.
Die Aks behandelten die Themen Zukunft, Politik/Engagement, Nachhaltigkeit in der Gremienarbeit, Webseite und Aks.
Wichtig ist noch, dass in dieser FauSt das Kommunikationsmittel Slack eingeführt wurde, welches die Ak-Arbeit, wie auch die Arbeit und den Austausch zwischen den Fachschaften vereinfacht.

Die Ergebnisse der Aks

Ak Aks

Während des Aks wurden Ideen gesammelt, welche AKs wichtig für zukünftige Tagungen sein könnten. Ziel war es einerseits eine Hilfestellung für die nächste Veranstalter zu bieten, andererseits aber auch eine klare Richtung vorzugeben über welche Themen noch geredet werden muss, um die FauSt auf den richtigen Weg zu bringen.
Es wurde entschieden AKs wie „AK Struktur“ und „AK Vernetzung“ aufzunehmen, die sich mit dem Verlauf und der Aussenwirkung der FauSt auseinander setzen sollen. Außerdem wurde für ein „AK Prüfungssytem“ und ein „AK Forschung“ gestimmt, mit dem Ziel in diese AKs die Kenntnisse und Erfahrungen der verschiedenen teilnehmenden Universitäten und Hochschulen zu vergleichen.

Es wurde ein Dokument mit den Ziele und Aufgaben von jedem Ak-Vorschlag angefertigt und auf unserer Webseite hier hochgeladen.

Ak Politik/Engagement

Im AK zu gesellschaftspolitischen Themen & Engagement haben wir zunächst die Forderung aufgestellt, dass sich eine Fachschaft zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen äußern darf, welche im zukünftigen AK als Positionspapier ausgearbeitet werden sollte. Außerdem haben wir konkrete Möglichkeiten ausgearbeitet, wie sich innerhalb der Fachschaft umwelthochschulpolitisch engagiert werden kann und wie alle Studierende der Universität bzw. Hochschule zu umweltbewusstem Handeln motiviert werden können. Dazu haben wir Ideen gesammelt, welche Möglichkeiten zum Engagement es in den Bereichen Konsum, Mobilität, Abfallmanagement, Hochschulgruppen, usw. gibt.
Schließlich haben wir uns mit dem aktuellen Klimapaket der Groko vom 20.09.2019 beschäftigt, die 5 - für uns wichtigsten - Punkte herausgearbeitet, diese mit den Positionierungen von BUND und Friday's for Future verglichen und unsere Stellungnahme zum Klimapaket ausgearbeitet. Außerdem wurde im Plenum für eine Positionierung zum Klimapaket, sowie für eine positive Positionierung zu der Bewegung Friday's for Future abgestimmt, welche ebenfalls im nächsten AK in Rüsselsheim ausgearbeitet werden soll.

Ak Webseite

Im Zuge dieses Aks wurden sowohl die Struktur dieser Webseite, als auch die Inhalte besprochen und ausgearbeitet.
Wir haben Bilder und Logos rausgesucht, Texte verfasst und Aufgaben, wie Teasertexte etc., an die einzelnen Fachschaften verteilt, um alle Fachschaften auf der FauSt Webseite vertreten zu können.
Ziel des Aks soll es sein uns mittels der Webseite eine professionelles und offizielles Auftreten nach außen zu verleihen, Informationen über die FauSt für potentielle Sponsoren, zukünftige Teilnhemer und interessierte Fachschaften leicht zugänglich zu machen und der nächsten austragenden Fachschaft eine Vorbereitung durch sämtliche Informationen über Aks und deren Ergebnisse, sowie Protokolle zu erleichtern.
In der Vollversammlung wurden drei Vertreter gewählt, die für mindestens ein Semester für die Betreuung der Webseite zuständig sind. Diese drei Vertreter sollen im Optimalfall aus drei verschiedenen Universitäten oder Hochschulen kommen, dem Ständigen Ausschuss und der momentan ausrichtenden Fachschaft angehörig sein und ein Mitglied sollte die Aufgabe über mehrere Semester übernehmen.
In unserem Falle wurden die folgenden drei Redakteure für die Webseite gewählt:
Simon Waldburger, HTWG Konstanz
Stefan Höhenleiter, TU München
Julia Weißert, Universität Stuttgart

Ak Nachhaltigkeit

In diesem Ak wurde diskutiert, wie man den Alltag an den Hochschulen und vor allem die Arbeit der studentischen Vertretungen nachhaltiger gestalten kann.
Dafür wurden erste Handlungsbereiche definiert (zB. Müll, Mobilität und Logistik, Essen, Bewusstseinsbildung) und in Kleingruppen konkrete Vorschläge für studentische Gremien erarbeitet. Dabei sind ein „Leitfaden für umweltfreundliche Grillpartys“, ein "Entscheidungsfahrplan zur BuFaTa-Anreise" und eine Vorlage für einen StuPa Antrag zur Priorisierung pflanzlicher, regionaler und biologischer Lebensmittel entstanden.

Ak Zukunft

Der AK Zukunft auf der FauSt im WS 2019/20 in Stuttgart beschäftigte sich hauptsächlich mit der Frage, ob ein Verein zur Förderung der FauSt gegründet werden sollte.  Eine Vereinsgründung wurde als sinnvoll eingestuft. Eine vorläufige Satzung wurde durch den AK verfasst um im Plenum vorgstellt. Außerdem wurde nach einer geeigneten Kommunikationsplattform für eine übersichtliche Kommunikation gesucht. Hierfür wurde Slack vorgeschlagen, ein erster Test scheint vielversprechend. Abschließend sollte ein neues Logo bestimmt werden. Ein neues Design einer Faust, die eine Blume hält kommt gut an. Die Blume kann dann wie bisher mit dem Logo der austragenden Fachgruppe kombiniert werden.

Zurück